Steop Treffen Titelbild

Dieses Treffen soll dazu dienen, dass sich Personen, die einen Platz im StEOP+ Kurs bekommen haben, mit Personen, die keinen bekommen haben, über dessen Inhalte austauschen können und sich auch anderweit vernetzen.

Genauere Informationen findest du auf unserem Blog unter dem Punkt „Veranstaltungen und Projekte“ > „StEOP+ Treffen“ oder auf Facebook: https://www.facebook.com/events/534592997275070/

 

Wo?
Treffpunkt ist die Beratungseinheit im 2. Stock (Raum 2.17) im Bildungswissenschaftsinstitut, Sensengasse 3a, 1090 Wien.

 

Wann?

Montag, 28.10.2019, 15:30 – 16:30

Montag, 04.11.2019, 15:30 – 16:30

Montag, 11.11.2019, 15:30 – 16:30

Montag, 18.11.2019, 15:30 – 16:30

Montag, 02.12.2019, 15:30 – 16:30

Freitag, 20.12.2019, 13:30 – 14:30

Freitag, 10.01.2019, 13:30 – 14:30

 

 

Werbeanzeigen

Info & Diskussion: Professur Bildung und Ungleichheit

Am Institut für Bildungswissenschaft wird die Professur und damit der neue Arbeitsbereich „Bildung und Ungleichheit“ geschaffen. Vom 25.-26. September haben alle Bewerber*innen für die Professur die Gelegenheit, bei öffentlichen Hearings in einer Lehrprobe und einem kurzen Fachvortrag zu zeigen, was sie unter Bildung und Ungleichheit verstehen. Wir von der IG Biwi wollen uns mit euch gemeinsam über die neue Professur austauschen, uns Fragen an die Kandidat*innen überlegen und diskutieren, was uns am neuen Arbeitsbereich wichtig ist. Komm vorbei und diskutier mit!

Was? Info & Diskussion Professur Bildung und Ungleichheit
Wann? Montag, 23.9., 13 Uhr
Wo? IG Kammerl (Institut für Bildungswissenschaft, Sensengasse 3A, 1. Stock)

Mit der neuen Professur sollen die Dimensionen sozialer Ungleichheit in ihrer Bedeutung für Bildungsinstitutionen, Biographien, Lebenswelten und pädagogische Praxis erforscht und gelehrt werden. Dabei geht es auch um das Zusammenwirken unterschiedlicher Ungleichheitsdimensionen im Bezug auf bildungswissenschaftliche Diskurse.

***Alle sind herzlich eingeladen, an den öffentlichen Hearings teiltzunehmen, unabhängig davon, ob du zu unserem Vorbereitungstreffen kommst***

Stammtisch

Fragst du dich auch, wer eigentlich Bildungswissenschaft studiert und im Hörsaal so neben dir sitzt?

Komm doch zum Stammtisch und lern deine Mitstudierenden besser kennen!
In den Sommerferien treffen wir uns am letzten Mittwoch im Monat zum Quatschen und Spaß haben im ÖH-Raum. Für Getränke und Snacks wird gesorgt, du kannst natürlich auch Eigenes mitnehmen. Gerne stehen wir dir auch be Fragen rund ums Studium zur Verfügung. Bei Schönwetter genießen wir außerdem die neuen Picknicktische hinterm Institut!

Hier sind die nächsten Termine:

Mi, 31.7.2019 von 17:00 bis 19:00 Uhr

Mi, 28.8.2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr

Mi 25.9.2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr

Führung im „Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch“

Du wolltest schon immer mal ins Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch gehen? Oder wusstest du gar nicht, dass es dieses weltweit einzigartige Museum in Wien gibt? Drei Räume zeigen einen Streifzug durch die Geschichte der Verhütung von den alten Ägyptern bis zu den Methoden von morgen bei Frau und Mann, weiters die spannende Entwicklung des Schwangerschaftstests von indirekten Anzeichen wie Hahnenschrei bis zu den heutigen Teststäbchen und schließlich den modernen Schwangerschaftsabbruch unter dem Aspekt der Entwicklung von Maria Theresias Gesetzgebung bis zu heute.

Die Institutsgruppe Bildungswissenschaft organisiert eine Führung im MUVS, melde dich per E-Mail (ig.biwi@univie.ac.at) mit dem Betreff „Museum“ an, um dir einen Platz zu sichern! Die Eintrittskosten werden von uns übernommen.

Wann? Am Sa, 8. Juni 2019 um 11:00 Uhr
Wo? Mariahilfergürtel 37, 1150 Wien (Treffpunkt um 10:50 Uhr vor dem Eingang)

Mehr Infos zum Museum: http://de.muvs.org/

Workshop: „an dieser kreuzung werde ich immer getroffen…“ – 1×1 der intersektionalität

„an dieser kreuzung werde ich immer getroffen…“ – 1×1 der intersektionalität

intersektionalität bezeichnet ein konzept, welches verschiedene unterdrückungsformen, die sich in einer person überschneiden können, in ihrer verwobenheit zusammendenkt. wir werden uns mit folgende fragen beschäftigen: was bedeutet intersektionalität? wo  liegen die urspungsideen des konzepts? welche verschiedenen diskriminierungs- und identitätskategorien gibt es? wie kann ich meine priviligierungs- und diskriminierungserfahrungen reflektieren? wie kann ich mich sensibilisieren und handeln? der workshop findet in deutscher lautsprache (bei bedarf mit flüsterübersetzung auf englisch) statt und ist offen für alle geschlechter. der raum ist rauchfrei und mit dem rollstuhl zu erreichen (die toiletten ebenfalls).
veranstaltet von queer_topia* (fb: queer_topia*), ig bildungswissenschaft (fb: igbiwi) und gender-ag
wann? mo, 4.3.2019, 10:00-15:00 (dauer: 5 stunden)

wo? institut für bildungswissenschaft, sensengasse 3A, 1090 wien, beratungseinheit, 2. stock

wir bitten um anmeldung per e-mail (Betreff: queer_topia*) bis 28.2.2019!

der workshop ist kostenlos!

 

„at this crossing i’m affected all the time…“ – intersectionality 101

intersectionality is a concept, which tries to consider different power structures which can overlap in one person and their interrelatedness at the same time. therefor we would like to take a closer look to the following questions: what does intersectionality mean? where does the idea of the concept come from? which different identities and power structures exist? how can i reflect my diverse experiences of discrimnation and privilege? how can i become more sensitive and come into action? the workshop will be in german language (with the option to do wispered translation in english) and is open to all genders. the room is free of smoke and accessible with the wheelchair (the toilette as well).

presented by queer_topia* (fb: queer_topia*), ig bildungswissenschaft (fb: igbiwi) and gender-ag

when? mo, 4.3.2019, 10:00-15:00 (duration: 5 hours)

where? department of education, sensengasse 3A, 1090 vienna, beratungseinheit, 2. floor
please register for the workshop via e-mail (subject: queer_topia*) until 28.2.2019!

the workshop is free of charge!

Liebe Studierende!

In den letzten Wochen und Monaten haben uns vermehrt Studierende von rassistischen Äußerungen und Handlungen am Institut für Bildungswissenschaft berichtet. Wir wollen das nicht unkommentiert lassen, sondern vermehrt darauf Aufmerksam machen. Um das tun zu können, brauchen wir eure Hilfe! Wenn ihr selbst von solchen Erfahrungen betroffen wart, seid oder rassistische Vorfälle beobachtet, dann meldet euch bitte bei uns! Ihr erreicht uns auf Facebook (@igbiwi), per E-Mail (ig.biwi@univie.ac.at) oder persönlich in unseren Journaldiensten (kommende Woche am Do, 17.2. von 11:00 bis 13:00 Uhr und Fr, 18.2. von 9:00 bis 11:30 Uhr). Wir werden uns damit dann mit eurem Einverständnis und anonymisiert an die SPL und Institutsleitung wenden, um Handlungsoptionen zu besprechen.

Keep fighting,
eure IG biwi