BiWi Bachelor

Der Bachelor-Studiengang Bildungswissenschaft

Je nachdem, wann du dein Bachelorstudium begonnen hast, gilt für dich folgendes Curriculum:

Ab WiSe 2011: Curriculum Bachelor 2011.pdf
Ab WiSe 2009: Curriculum Bachelor 2009.pdf
Ab WiSe 2007: Curriculum Bachelor 2007.pdf

Die Modulübersicht kann als Überblick über das Curriculum der Bildungswissenschaft verstanden werden. Sie zeigt nicht nur die verschiedenen Studieninhalte an, sondern kann – bei aufmerksamen lesen – als ein roter Faden durchs Studium fungieren.

Je nachdem, wann du dein Studium begonnen hast, gilt für dich folgende Modulübersicht:

Modulübersicht BA-Curriculum 2011
Modulübersicht BA-Curriculum 2011
mit buntem Orientierungsplan

Modulübersicht BA-Curriculum 2009

Im Online-Vorlesungsverzeichnis findet ihr die Lehrveranstaltungen, die semesterweise in den jeweiligen Modulen angeboten werden.

StEOP:
Das BA-Studium beginnt mit der Studieneingangs- und Orientierungsphase (StEOP). Neben den Lehrveranstaltungen der StEOP können auch alle weiteren voraussetzungsfreien Vorlesungen (BM4, BM10, BM13, BM16 und BM19a/BM19b) von Beginn an besucht werden – die Prüfung dieser Lehrveranstaltungen können jedoch erst nach positiven Abschluss der StEOPs absolviert werden.

Erweiterungscurricula:
Auch können ab dem ersten Semester die freien Wahlfächer bzw. die Erweiterungscurricula besucht werden. Hier gelten ausschließlich die Voraussetzungsbedingungen, die im jeweiligen Curriculum des Erweiterungscurriulums festgelegt sind.

Es ist mit ein Sieg der #Unibrennt-Proteste 2009 (Texte dazu: hier), dass zumindest ein Teil der Wahlfächer (15 ECTS) wieder zurück erkämpft werden konnten: 15 ECTS sind innerhalb des Bachelorstudiums Bildungswissenschaft für ein Erweiterungscurriculum zu verwenden, während 15 ECTS wieder frei wählber sind, also alle Kurse besucht und angerechnet werden können, die einen interssieren, dabei handelt es sich um die Alternative Erweiterung.

Schwerpunkte:
Bei den Schwerpunkten der Bildungswissenschaft sind 20 ECTS in prüfungimmanenten Lehrveranstaltungen zu absolvieren. Diese können aus BM11, BM12, BM14, BM15, BM17, BM18, BM20 und BM21 je nach Interesse ausgewählt werden –  es muss kein Themen-block abgeschlossen werden.

Hinweis:
Wenn der Schwerpunkt III. Inklusive Pädagogik bei speziellem Bedarf (BM17 und BM18) komplett abgeschlossen wird, ist man ‚Heilpädagoge*in‘.

Wenn der Schwerpunkt IV. Bildung, Beratung und Entwicklung über die Lebensalter (BM20 und BM21) komplett abgeschlossen wird, ist man ‚Sozialpädagoge*in‘.

Achtung: Das gilt nur im Raum Wien und nur für städischen Anbieter*innen – viele von den privaten Anbietern*innen halten sich aber auch an die Vorgaben des Magistrat, ist aber nicht sicher!

Unterscheidung zwischen Sozialarbeiter*in und Sozialpädagoge*in!!

Für weiter Inforamtionen schaut einfach hier vorbei!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s